View post in Englisch

Zurück zu Service

Inklusionsberatung und individuelle Förderplanung

Um im Schulalltag zurecht zu kommen, bedarf es manchmal zusätzlicher Unterstützung. Als integrierte Begegnungsschule verstehen wir Vielfalt als Lernchance für die soziale und emotionale Entwicklung aller.

Im Rahmen des wachsenden Inklusionskonzeptes bieten wir für SchülerInnen

  • individuelle Betreuung

  • spezifische Förderangebote

  • Erstellung von Förderplanvereinbarungen


Die zugeschnittene Förderung und professionelle Begleitung der Lernenden und der Erziehungsberechtigten erfolgt quer durch alle Altersstufen und unsere unterschiedlichen Schulzweige.

Bei Fragen rund um das Thema wenden Sie sich gerne an unsere Inklusionsbeauftragte Fiona Schäfer.

Kontakt:
Fiona Schäfer
schaeferf@dsjmail.co.za

Was ist ein Nachteilsausgleich?


SchülerInnen mit besonderem Förderbedarf kann im Rahmen einer Einzelfallentscheidung ein Nachteilsausgleich gewährt werden.Diese Maßnahmen sollen

  • die spezifische Benachteiligung ausgleichen

  • ohne das Anforderungsprofil der Aufgabenstellung zu verändern.


Von Schüler:innen mit einem Nachteilsausgleich wird dieselbe inhaltlich-fachliche Leistung erwartet wie von allen anderen Schüleri:nnen. Sie erhalten jedoch Hilfestellungen und teilweise andere Notenkriterien, um ihre Leistungen unter Beweis zu stellen.

Nachteilsausgleiche können im Bedarfsfall u.a. folgende Maßnahmen beinhalten:

  • Zeitverlängerung in schriftlichen Testen

  • Eine separate Räumlichkeit für das Schreiben von Testen

  • Technische Hilfsmittel

Foerderzentrum Phoenix = Ueber uns
Foerderzentrum - Service
Foerderzentrum - Kurse
Foerderzentrum - Ressourcen
Foerderzentrum - Team
Foerderzentrum - Events
Foerderzentrum - Podcast & Blog

Nachteilsausgleiche

Was ist eine Förderplanvereinbarung?


Eine Förderplanvereinbarung ist ein Dokument, das alle Förderbedarfe und beschlossenen Fördermaßnahmen für unsere SchülerIinnen schriftlich festhält.

Somit sind:

  • alle Schritte transparent und nachvollziehbar.

  • alle Beteiligten durch regelmäßigen Austausch aktiv eingebunden.

  • eine engmaschige Dokumentation möglich, die uns eine reibungslosere Gestaltung der Übergänge zwischen unseren Schulzweigen erlaubt.


Wer
?
Erziehungsberechtigte, Klassenleitung, Inklusionsbeauftragte. Evtl. Therapeuten, Fachlehrer:innen etc.
Was? Evaluation der Förderplanvereinbarung und Besprechung einer Anpassung der Förderung
Wann? Vierteljährlich

Förderzentrum Phönix