Newsletter
Abitur2018-09-12T09:24:51+00:00

View post in German

Kombiabitur an der DSJ

Kombi Elterninfo 2018

Der Kombizweig an der DSJ                                                  

Liebe Eltern,

Ihre Tochter/Ihr Sohn besucht den Kombizweig in der 10., 11. oder 12. Jahrgangsstufe. Wir möchten Ihnen wichtige Informationen zu diesem Bildungsgang geben.

Mit der Klasse 10,11 und 12 befinden sich die Schülerinnen und Schüler der DSJ in der gymnasialen Oberstufe und dem südafrikanischen NSC- Zweig. Sie werden von kompetenten deutschen und südafrikanischen Lehrern gezielt auf die Anforderungen des Deutschen Internationalen Abiturs sowie des NSC vorbereitet. Die Lehrer achten auf besondere Fähigkeiten und Neigungen der Schülerinnen und Schüler und fördern diese, um sie zu selbständigem Denken und Lernen zu ermutigen

1.Ziel des Bildungsganges

An der Deutschen Internationalen Schule Johannesburg können die Schülerinnen und Schüler einen bilingualen Abschluss, das sogenannte „KOMBI-ABITUR“ erwerben.

Dieser umfasst die allgemeine deutsche Hochschulreife und das südafrikanische National Senior Certificate. Grundlage für diesen Abschluss sind das von der Bundesrepublik  Deutschland und
der Republik Südafrika geschlossene Kombiabkommen, die Ordnung zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP) sowie deren Richtlinien.

Der Abschluss berechtigt weltweit zum Studium an Universitäten und Hochschulen.

Fächer unter deutscher Verantwortung Fächer unter südafrikanischer Verantwortung
Deutsch Englisch
Mathematik Afrikaans
Geschichte Life Orientation
Physik Kunst
Chemie Musik
Biologie Sport
Französisch

2.Struktur des Bildungsganges

Der Bildungsgang umfasst die Jahrgangsstufen 10 bis 12. Diese gliedern sich in die Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) und die Qualifikationsphase  (Jahrgangsstufen 11 und 12).

In der Einführungsphase werden die Fächer sowie die Lerninhalte und –methoden für die Qualifikationsphase vorbereitet. Der 10. Jahrgang wird mit den Zentralen Klassenarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik, die seitens der Kultusministerkonferenz
in Deutschland erstellt werden, abgeschlossen.  Von Klasse 10 zu 11 findet eine Versetzung statt, Grundlage dafür ist die Zeugnis- und Versetzungsordnung der DSJ.

Die Belegung zweier Naturwissenschaften ist Pflicht, es können aber auch alle drei Fächer (Biologie, Physik, Chemie) gewählt werden.
Bei den Fremdsprachen wird entweder Französisch oder Afrikaans belegt. Ebenso haben die Schüler die Wahl zwischen Kunst und Musik.

Die Qualifikationsphase ( Klasse 11 und 12) gliedert sich in vier Kurshalbjahre ( 11/1, 11/2, 12/1 und 12/2), d.h. jedes Fach wird als Kurs unterrichtet und schließt mit einer Note ( Punktzahl) ab, die in die Gesamtqualifikation für das Abitur einfließt.

Die Gesamtqualifikation setzt sich zusammen aus der Teilqualifikation Q (alle 36 Ergebnisse aus den Kurshalbjahren) und der Teilqualifikation A (die Prüfungsleistungen in der Abiturprüfung)

3.Die Abiturprüfung

Die Abiturprüfung gliedert sich in einen schriftlichen Teil (1.-3. Abiturprüfungsfach) und einen mündlichen Teil (4. und 5. Abiturprüfungsfach). Das 1. und 2. Abiturprüfungsfach sind festgelegt
(Deutsch und Englisch). Die Wahl des 3.-5. Abiturprüfungsfachs findet zu Beginn des
Kurshalbjahres 12/1 statt und ist verbindlich.

Nr.  Abiturprüfungsfach
1 Deutsch schriftlich Pflicht
2 Englisch schriftlich Pflicht
3 zur Wahl

Mathematik/Physik/Chemie/
Biologie/Geschichte/

schriftlich Wahlpflicht
4 zur Wahl

Mathematik/Physik/Chemie/
Biologie/Geschichte/
Französisch

mündlich Wahlpflicht
5 Präsentationsprüfung

zur Wahl

Mathematik/Physik/Chemie/
Biologie/Geschichte/
Französisch

mündlich Wahlpflicht

Das Fach Geschichte ist Pflichtfach in der Abiturprüfung, es kann sowohl als schriftliche, mündliche oder als Präsentationsprüfung abgelegt werden.

Außerdem muss sich eine Naturwissenschaft oder das Fach Mathematik unter den fünf Abiturprüfungsfächern befinden.

Im 5. Prüfungsfach wird eine sogenannte Präsentationsprüfung abgelegt, d.h., dass die Abiturienten zu Beginn des Kurshalbjahres 12/2 fachbezogen zwei Themen, die sie selbst stellen können, einreichen.

Von diesen Themen wählt der KMK-Beauftragte in Deutschland eines aus. Dieses Thema wird den Prüflingen  vier Wochen vor Beginn der mündlichen Abiturprüfungen bekanntgegeben. Die Abiturienten bereiten zum Thema eine Präsentation vor, die dann Gegenstand der Prüfung im 5. Prüfungsfach ist.

Die unter deutscher Aufsicht stehenden schriftlichen Abiturprüfungen finden zu Beginn des Kurshalbjahres 12/2 statt (i.d.R. Ende Juli/ Anfang August), die mündlichen Prüfungen zu Beginn des 4. Terms der 12. Jahrgangsstufe (i.d.R. im Oktober).

Die schriftlichen Prüfungen in den südafrikanischen Fächern (Englisch und u.U. Afrikaans) werden im Oktober und November der 12. Jahrgangsstufe abgelegt. Das Fach Englisch müssen die Abiturienten mit mindestens 40% abschließen, um den Bildungsgang erfolgreich zu absolvieren.

Die Deutsche Internationale Abiturprüfung findet als Regionalabitur im südlichen Afrika statt.

Für weiterführende Informationen steht Ihnen die Oberstufenkoordinatorin Svea Fürstenberg gerne zur Verfügung.

Johannesburg, den 30.08.2018